. :daumenhoch: Erstinstallation für Neueinsteiger: Bitte hier entlang!

. :daumenhoch: Robonect-Gebrauchsanweisung und Support für alle Robonect-Menüpunkte! Bitte hier entlang!

. :arrow: Für jeden Robonect-Menüpunkt gibt es dort ein eigenes Unterforum
. :arrow: Erklärung des Menüpunkts und unser Support direkt dort im Unterforum des Menüpunkts!

Doku Menüpunkt: Installation > Schleife

Betriebsmodus der Schleife (mäherabhängig)

Infokasten

:!: Achtung: Der Bereich Robonect-Menü > Installation ist für eine nachträgliche Feinjustierung oder Ausprobieren anderer Einstellungen des Mähers für ein bereits sauber laufendes System in Robonect integriert worden! (Ausnahme: Menüpunkte Garagentor und Passage)

:!: Robonect ist nicht für die Erstinstallation des Mähers samt Schleifenkabeln auf dem Rasen geeignet!

:!: Zuerst muss Dein Mäher unter genauer Beachtung der Gebrauchsanweisung über das Mäher-Bedienfeld eingerichtet werden! Nur dieses Vorgehen kann Dir alle Möglichkeiten bieten, die eine adäquate Fehleridentifizierung und Fehlerbehebung nach einer misslungenen Installation auf der Rasenfläche bieten. Das kann Robonect nicht leisten, weil Robonect dafür auch nicht gebaut wurde (Für die Erstinstallation ist eine WLAN-Anbindung des Mähers nicht erforderlich und kann sogar umständlich sein.)

:idea: Dringende Empfehlung, wenn Du
:idea: Tipp für sehr erfahrene Robonect-Nutzer: Robonect bietet Dir grundsätzlich dieselben Einstellungen wie das Mäher-Bedienfeld. Da Du Deinen Mäher und die Bedeutung der Display-Anzeigen aber in und auswendig kennst, kannst Du Robonect auch beim selben Mähermodell auf einer neuen Rasenfläche für die Erstinstallation nutzen.

:!: Beachte dabei, dass Schleifentest und Testfahren, die die einwandfreie Installation der Schleifen auf dem Rasen sicherstellen, nur über das Mäher-Bedienfeld durchgeführt werden können!
Gesperrt
Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3770
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.3 (WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 105 Male
wurde gedankt: 66 Male

Doku Menüpunkt: Installation > Schleife

Beitrag von shadowkiller »

Stand: FW 1.2 mit Daily Build vom 10.10.20, Admin reviewed: noch nicht
.
:!: Achtung! Robonect ist nicht für die Erstinstallation Deines Mähers samt Schleifenkabeln auf dem Rasen geeignet! Befolge deshalb bitte die Hinweise über diesem Forum (nicht in Tapatalk, sondern nur in der Webansicht des Forums sichtbar)!

Für diesen Menüpunkt müssen Daten aus Deinem Mäher gelesen werden.
Dazu muss der Mäher ggf. geweckt werden, dann können die Daten in Robonect angezeigt werden:
wird geweckt.png
Installation - Schleife.png
Die Schleifeneinstellungen beziehen sich auf den Leit- und Begrenzungsdraht sowie die Funk-Signale der Ladestation.

:arrow: Funktion:
  • Modus:
    Installation - Schleife - Modus.png
    Installation - Schleife - Modus.png (12.16 KiB) 966 mal betrachtet
    :arrow: Dokumentation der Modi (ausführlich)
    :arrow: Kurzfassung:
    • Normaler Betrieb
      • Im Normalbetrieb zeigt die LED der Ladestation ein grünes Dauerlicht.
      • Die Ladestation sendet dauerhaft (analog zur grünen LED) das jeweilige Signal in Leit- und Begrenzungsdraht. Auch das N- und F-Signal sind dauerhaft in Betrieb (Erklärungen der Signale siehe Robonect-Menü > Status > Schleife).
      • :idea: Durch den Dauerbetrieb ist der Mähbetrieb weniger störanfällig und Fehler sind einfacher zu finden und zu beheben, da Dir die Schleifensignale ständig zur Verfügung stehen.
    • ECO-Modus
      • Im ECO-Modus zeigt die LED der Ladestation ein grünes Blinklicht.
      • Funktionsweise des ECO-Modus:
        • Im ECO-Modus sind die Schleifensignale der Ladestation nur während den Mäher-Status "Suche", "Mähen" und "Heimweg" eingeschaltet, aber mindestens so lange, bis sich der Mäher wieder korrekt in der Ladestation befindet und lädt.
        • In der Ladestation ist dann das Schleifensignal ausgeschaltet, egal in welchem sonstigen Status oder Modus sich der Mäher befindet.
        :arrow: Vorgang:
        • Vor dem Verlassen der Ladestation sendet der Mäher an diese die Informationen, dass die Ladestation die Schleifensignale einschaltet.
        • Sobald der Mäher feststellt, dass die Ladestation die Schleifensignale eingeschaltet hat, wechselt er in den Modus "Suche" um den Fernstartpunkt aufzusuchen. Danach mäht er (Status "mäht") und kehrt mit dem Status "Heimweg" schließlich in die Ladestation zurück.
        • Dort angekommen sendet der Mäher die Information an die Ladestation, dass diese die Schleifensignale wieder ausschaltet.
        • Wie dieser Informationsaustausch zwischen Mäher und Ladestation stattfindet, siehe unten: "Neues Schleifensignal"
        :idea: Tipps:
        • Schalte den ECO-Modus für die Dauernutzung erst ein, wenn Deine Gesamtinstallation mindestens ein bis zwei Monate im Modus Normaler Betrieb einwandfrei lief. Eine Fehlersuche anderer Fehlerquellen wird Dir sonst deutlich erschwert.
        • Wenn Dir dies überhaupt nicht möglich ist (z.B. bei autarker Stromversorgung, ohne Anschluss an das öffentliche Stromnetz), bedenke, dass Du zur Vereinfachung der Fehlersuche auf den Modus Normaler Betrieb der Ladestation umschalten können solltest.
        • :!: Beachte! Wenn der Mäher im ECO-Modus z.B. durch eine Fehlfunktion oder mechanische Störung nicht zur Ladestation zurück findet oder zurückgebracht wird, hat der Mäher keine Möglichkeit, die Information zum Ausschalten der Schleifensignale zu übermitteln. Dies geschieht ausschließlich in der Ladestation. Die Folge ist, dass das Schleifensignal eingeschaltet bleibt, bis der Mäher wieder in die Ladestation gebracht wurde.
      • :!: Achtung - Bug in der Firmware mancher Mähermodelle? Bitte bei der Nutzung von Robonect beachten:
        1. :arrow: Wenn der Mäher in Robonect im Status "schläft" angezeigt wird: (Das ist der Zustand, von dem die Gebrauchsanweisung ausgeht!) gilt folgendes:
          • Wenn der Mäher schläft, kannst Du ihn nur dann von außerhalb der Ladestation starten, wenn Du vor dem Entnehmen des Mähers aus der Ladestation den Stop-Modus des Mähers aktiviert hast. (durch STOP-Taste oder Robonect-Menü > Steuerung > Betriebsmodus). Dadurch versetzt der Mäher die Ladestation in den Zustand "Schleifensignale einschalten + LED grün blinken lassen".
          • Versäumst Du das, musst Du den Mäher zurück stellen und den Vorgang korrekt wiederholen.
          • Auch der Start über Robonect hat in diesem Fall keinen Erfolg:
            Der Startversuch wird von Robonect durchgeführt und zunächst auch als "erfolgreich übernommen" angezeigt. Dann aber mit einem Piepton abgebrochen und spätestens nach erneutem manuellem Laden des Robonect-Menüs wieder als gestoppt angzeigt.
        2. :arrow: Wenn der Mäher sich laut Robonect im Status "parkt" befindet, weil der Mäher von Robonect kürzlich aufgeweckt wurde, gilt folgendes, nur so lange, bis er wieder schläft (das ist der Bug-Verdacht in der Mäher-Firmware):
          • Nur jetzt kannst Du den (nicht schlafenden!) Mäher von außerhalb der Ladestation einfach nach dem Entnehmen aus der Ladestation starten.
            • Der Mäher schaltet die Ladestation dadurch in den Normalen Modus und die LED leuchtet dauerhaft grün und die Schleifensignale werden (ebenfalls) eingeschaltet.
            • Du kannst den Mäher nun entweder über das Bedienfeld des Mähers direkt starten,
            • oder über Robonect starten und bedienen.
            • :!: Achtung! In diesem nur durch Robonect erkennbaren und herbeiführbaren besondern Zustand erkennt der Mäher nicht, wenn er manuell in die Ladestation zurück geschoben wurde, dass er sich in dieser befindet, auch wenn er lädt!
              :arrow: Warte deshalb mit einem Robonect-Menü > Steuerung > Neuen Mähauftrag bis der Mäher wieder eingeschlafen ist, sonst startet er diesen Mähvorgang in der Ladestation, weil er sich auf der Rasenfläche vermutet. Er erkennt die Ladestation hier nicht, auch wenn er dort gerade geladen hat!
    • Ohne Schleife
      • Damit kannst Du Deinen Mäher auf dem Grundstück eines/r NachbarIn oder FreundIn ohne Ladestation und Schleifendraht vorführen.
      • Funktionsweise:
        • In diesem Modus ignoriert der Mäher alle Schleifensignale, auch wenn eine Schleife installiert ist.
        • Auch die Funksignale der Ladestation werden ignoriert, was ein Auffinden der Ladestation unmöglich macht.
        • Der Modus ist deshalb grundsätzlich nicht zum unbeaufsichtigten Mähen in einem rein mechanisch abgegrenzten Bereich geeignet.
          Selbst wenn die Ladestation installiert wäre, würde sie nicht gefunden.
      • Der Modus kann u.a. durch Betätigung des Hauptschalters des Mähers auf die vorherige Einstellung zurück gesetzt werden.
  • Schleife überfahren:
    • stufenlose Einstellung von 15 cm bis 50 cm
    • Hiermit stellst Du ein, wie weit der Mäher mit seiner Vorderkante (im rechten Winkel gemessen) über den Begrenzungsdraht hinaus fährt, um die Rasenkante ausreichend zu mähen.
    • Empfehlung: Abstand Begrenzungsdraht bis befestigtes Rasenende / Mähkante + Abstand Messer bis Schleifensensor des Mähers
  • Allgemein: Schaltfläche Neues Schleifensignal
    • :!: Voraussetzung:
      • Der Mäher muss sich korrekt in der Ladestation befinden und laden (können).
    • :arrow: Zweck:
      • Dies entspricht der Mäherfunktion "Schleife anlernen", "Neues Schleifensignal erzeugen" oder "Mäher mit Ladestation verbinden".
      • Jedes neue Schleifensignal wird über einen Zufallsalgorithmus vom Mäher erzeugt und ist deshalb einzigartig.
      • Faktisch entspricht das einer Koppelung und Kommunikationsbasis zwischen Mäher und Ladestation, die nur durch die Robonect-Menü > Sicherheit > PIN wieder gelöst werden kann.
      • Das hat doppelten Nutzen:
        1. Sicherheitsfunktion: Ein (gestohlener) Mäher kann ohne PIN nicht in einer fremden, also nicht gekoppelten, Ladestation betrieben werden.
        2. Das Schleifensignal dient als Code zur Kommunikation des Mähers mit der Ladestation.
          • Hiermit kann die Ladestation Befehle vom Mäher verstehen und infolge dessen auch umsetzen: Z.B. Ein-/Ausschalten der Stromkreise im ECO-Modus (siehe oben) in Begrenzungs- und Leitdraht.
          • Umgekehrt kann der Mäher Veränderungen im Schleifensignal (Z.B. durch Funktionsstörungen des Begrenzungs- und Leitdrahts, siehe Robonect-Menü > Status > Schleife) erkennen und darauf reagieren.
    • :arrow: Durchführung:
      1. Der Mäher muss sich korrekt in der am Stromnetz angeschlossenen Ladestation befinden.
      2. Löse den Vorgang über den in der Gebrauchsanweisung beschriebenen Menüpunkt des Mäher-Displays, oder über diesen Robonect-Menüpunkt, aus.
      3. nach ca. 10 Sekunden ist der Vorgang beendet.
    • :arrow: technische Erklärung:

      Da es sich nicht, wie vielfach vermutet, um ein Funksignal handelt, bedient sich der Mäher, sowohl zur Koppelung als auch zur Kommunikation mit der Ladestation eines Tricks:

      Das Ladegerät steuert über einen konstante Spannung und Stromstärke den Ladevorgang des Mähers.
      Der Mäher verwendet bei dem Vorgang die Radmotoren, um künstlich einen Strom zu erzeugen. (Dies ist durch kleine Bewegungen der Radmotoren hör- und sichtbar. Durch den so erzeugten Strom kommt es zu Spannungsänderungen.
      Die Ladestation misst diese Spannungsänderungen und kann darüber die, so vom Mäher gesendeten, Informationen dekodieren, speichern (Schleifensignal) oder ausführen (ECO-Modus ein-/ausschalten).
      .
    • :!: Beachte! Das Schleifensignal solltest Du erneuert, wenn:
      • Du den Leitdraht repariert oder neu installiert hast
      • Du die Ladestation ausgetauscht hast
      • Du Deinen Mäher im Wechsel mit mehreren Ladestation und jeweils eigenen Schleifen verwendest.
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

Gesperrt

Zurück zu „Schleife“