. :daumenhoch: Erstinstallation für Neueinsteiger: Bitte hier entlang!

. :daumenhoch: Robonect-Gebrauchsanweisung und Support für alle Robonect-Menüpunkte! Bitte hier entlang!

. :arrow: Für jeden Robonect-Menüpunkt gibt es dort ein eigenes Unterforum
. :arrow: Erklärung des Menüpunkts und unser Support direkt dort im Unterforum des Menüpunkts!

Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Stelle Deine Frage passend zum folgenden Robonect-Menüpunkt:
Access-Point (<- anklicken!)
Heimnetz (<- anklicken!)
Fernzugriff (<- anklicken!)
allgemeine Frage (<- anklicken!)

Erkläre Dein Problem zusätzlich mithilfe eines Screenshots Deiner Einstellungen:
Anleitung zum Erstellen und Posten von Screenshots (<- anklicken!)

Schnellhilfe - beantworte diese Fragen bitte in Deinem Beitrag hier im Forum!

Regeln:
  • Du hast ein ähnliches oder dasselbe Problem wie jemand anderes?
  • Du hast keine Erklärung in der Dokumentation gefunden?
    :arrow: Eröffne bitte ein neues Thema, da jeder Fall andere Ursachen haben kann!
  • Beantworte darin die folgenden Fragen:
    1. Ist bereits die aktuelle Firmware installiert?
    2. Ist bereits der neueste WLAN-Treiber installiert? Du findest ihn zusammen mit wichtigen Hinweisen unter "aktuelle Firmware".
    3. Erfüllt Dein Heimnetz unseren Gold-Standard für die Robonect-Einbindung ins Heimnetz?
      • Wenn nein - und sei es zumindest vorübergehend zur Fehlersuche, ist leider kein Support möglich.
        -> Stelle Dein Heimnetz zunächst komplett mit allen Geräten auf den Gold-Standard um, um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird.
      • Wenn Du Dein Heimnetz auf den Gold-Standard umgestellt hast und der Fehler weiterhin auftritt, beschreibe diesen bitte aussagekräftig.
      Frage Dich zusätzlich:
    4. Nutze ich (unbewusst) mehr, als die technisch maximal möglichen 5 Verbindungen zu Robonect gleichzeitig? Z.B. Visualisierung, App, Zugriff über Webseite, Fernzugriff, DynDNS, MQTT, etc ... auf mehreren Geräten verteilt?
    5. Besitzt meine Ladestation eine Garage/Hütte/Unterstand? Welches Material hat diese?
    6. Habe ich einen Pool oder ein Regenreservoir in der Nähe des Routers/APs oder der Ladestation?
    7. Habe ich auch mit Kanal 1 und Kanal 12 (manuelle Einstellung im Router und allen APs!) immer noch Probleme?
    8. Zeigt Robonect im Webinterface beim WLAN-Symbol mindestens den ersten Bogen?
Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3769
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.3 (WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 105 Male
wurde gedankt: 66 Male

Re: Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Beitrag von shadowkiller »

TheBlues hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 12:27
...
so sicher wie ich nur sein kann. es sei denn, der Router zeigt mir was falsches an.
Bekomme auch kein ping von einem anderen Gerät, wenn ich das (nicht erreichbare) Robonect Modul anpinge
...
Den zweiten Satz verstehe ich nicht:
Es geht doch darum, dass Du Robonect innerhalb des Heimnetzes anpingst, denn Du willst damit ja prüfen, ob Robonect im Heimnetz erreichbar ist.

Das Gerät, mit dem Du den Ping absetzt, muss dafür natürlich auch im Heimnetz angemeldet sein. Wenn es auch sonst anderen Geräte im Heimnetz nicht erfolgreich anpingen kannst, ist es entweder selbst nicht im Heimnetz, wo die anderen Geräte sind, oder die anderen Geräte sind auch nicht im Heimnetz. Bedenke ausserdem, dass Geräte, die im Heimnetz sind, nicht mit Geräten, die im Gast-WLAN sind, kommunizieren können. Das ist ja der Sinn eines Gast-WLANs, falls Du ein solches nutzen solltest ....
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

TheBlues
Forum-Nutzer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 23:52
Mäher: McCulloch ROB R1000
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: -

Re: Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Beitrag von TheBlues »

9F8504B9-1DA4-4802-9EA3-9B2E8859568A.jpeg
A9196104-921A-4BB8-8730-AE0E395603FA.jpeg

Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3769
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.3 (WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 105 Male
wurde gedankt: 66 Male

Re: Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Beitrag von shadowkiller »

shadowkiller hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 14:10
TheBlues hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 12:27
...
so sicher wie ich nur sein kann. es sei denn, der Router zeigt mir was falsches an.
Bekomme auch kein ping von einem anderen Gerät, wenn ich das (nicht erreichbare) Robonect Modul anpinge
...
Den zweiten Satz verstehe ich nicht:
Es geht doch darum, dass Du Robonect innerhalb des Heimnetzes anpingst, denn Du willst damit ja prüfen, ob Robonect im Heimnetz erreichbar ist.

Das Gerät, mit dem Du den Ping absetzt, muss dafür natürlich auch im Heimnetz angemeldet sein. Wenn es auch sonst anderen Geräte im Heimnetz nicht erfolgreich anpingen kannst, ist es entweder selbst nicht im Heimnetz, wo die anderen Geräte sind, oder die anderen Geräte sind auch nicht im Heimnetz. Bedenke ausserdem, dass Geräte, die im Heimnetz sind, nicht mit Geräten, die im Gast-WLAN sind, kommunizieren können. Das ist ja der Sinn eines Gast-WLANs, falls Du ein solches nutzen solltest ....
Kannst Du dazu bitte sagen, was Du unternehmen wirst/hast? ;)
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

TheBlues
Forum-Nutzer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 23:52
Mäher: McCulloch ROB R1000
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: -

Re: Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Beitrag von TheBlues »

shadowkiller hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 15:35
shadowkiller hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 14:10
TheBlues hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 12:27
...
so sicher wie ich nur sein kann. es sei denn, der Router zeigt mir was falsches an.
Bekomme auch kein ping von einem anderen Gerät, wenn ich das (nicht erreichbare) Robonect Modul anpinge
...
Den zweiten Satz verstehe ich nicht:
Es geht doch darum, dass Du Robonect innerhalb des Heimnetzes anpingst, denn Du willst damit ja prüfen, ob Robonect im Heimnetz erreichbar ist.

Das Gerät, mit dem Du den Ping absetzt, muss dafür natürlich auch im Heimnetz angemeldet sein. Wenn es auch sonst anderen Geräte im Heimnetz nicht erfolgreich anpingen kannst, ist es entweder selbst nicht im Heimnetz, wo die anderen Geräte sind, oder die anderen Geräte sind auch nicht im Heimnetz. Bedenke ausserdem, dass Geräte, die im Heimnetz sind, nicht mit Geräten, die im Gast-WLAN sind, kommunizieren können. Das ist ja der Sinn eines Gast-WLANs, falls Du ein solches nutzen solltest ....
Kannst Du dazu bitte sagen, was Du unternehmen wirst/hast? ;)
ich meine damit, dass ich kein ping auf die 192.168.0.35 (Robonect im Heimnetz) zurück bekomme, wenn Robonect nicht erreichbar ist. Also Antwortet auch kein anderes Gerät.

Das Gastnetz ist auch bei mir nur für Gäste.
Meine eigenen Geräte befinden sich allesamt in 192.168.0.xxx und können da auch untereinander kommunizieren.

Arp -a für die Mac Adresse werd ich heut Abend mal absetzen, genauso wie ping -a für die Namensauflösung.
Tracert hab ich bereits abgesetzt und nur einen hop zurück bekommen.

Im Moment ist Robonect schon den ganzen Tag erreichbar. Tippe also immer mehr auf das Ipad als Übeltäter (ist schon den ganzen Tag im Flug-Modus). Auch wenn ich mir das noch nicht so recht erklären kann, da das Ipad eine andere IP hat.
mal sehen, wie lange Robonect noch erreichbar ist, wenn ich das Ipad aus dem Flug-Modus hole.

Es bleibt spannend

Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3769
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.3 (WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 105 Male
wurde gedankt: 66 Male

Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Beitrag von shadowkiller »

TheBlues hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 15:58

ich meine damit, dass ich kein ping auf die 192.168.0.35 (Robonect im Heimnetz) zurück bekomme, wenn Robonect nicht erreichbar ist. Also Antwortet auch kein anderes Gerät.
kapiere ich nicht - wieso antwortet auch kein anderes Gerät? Welchen ping-Befehl gibst Du ein?

Verbinde Dein Gerät (nimm nicht das iPad!) mit dem Heimnetz-WLAN und gehe auf die Router-Webseite, um sicher zu stellen, dass Du mit dem Gerät wirklich im Heimnetz bist. Wenn das funktioniert gibst Du direkt danach ping 192.168.0.35 ein. Was kommt zurück?
Und wenn Du die IP eines anderen Gerät eingibst - z.B. ping 192.1568.0.1 (das ist meist der Router) oder ping 192.168.0.34 oder 192.168.0.36. Falls die .34 und .36 für andere Geräte im Heimnetz vergeben wurde sollte das funktioieren. Das kannst Du in der Geräteliste des Routers sehen, welche Geräte aktuell mit dem Heimnetz verbunden sind.
Pinge diese Geräte einzeln an, indem Du deren IP-Adresse verwendest. Jetzt muss es gehen, ansonten schreib wieder, wir werden der Sache schon auf den Grund gehen.
Im Moment ist Robonect schon den ganzen Tag erreichbar. Tippe also immer mehr auf das Ipad als Übeltäter (ist schon den ganzen Tag im Flug-Modus). Auch wenn ich mir das noch nicht so recht erklären kann, da das Ipad eine andere IP hat.
mal sehen, wie lange Robonect noch erreichbar ist, wenn ich das Ipad aus dem Flug-Modus hole.
Hast Du den Hinweis im Gold-Standard wirklich komplett gelesen? Da ist der Hinweis für iOS-Geräte drin!

Ich könnte mir vorstellen, dass Du im Router "immer diese IPv4-Adresse für dieses Gerät verwenden" angeklickt hattest, als am iPad der Schalter für die sog. "private Adresse" eingeschaltet war. Dadurch kann es sein, dass das iPad dennoch die IP von Robonect "klaut".
:arrow: Gehe in die Fritzbox und mache in den Geräte-Einstelllungen den Haken am iPad für "immer diese IPv4-Adresse für dieses Gerät verwenden" aus und schalte dann im iPad diese Funktion "private Adresse" aus und lass sie aus. Dann gehe wieder in die Geräte-Einstellungen im Router und lege eine IP-Adresse fest, die Du für das iPad verwenden möchtest und setzte dann wieder das Häkchen für die IP-Adress-Vergabe und speichern. REboot des Routers empfehle ich Dir jetzt (kurz Stromstecker aus der Steckdose ziehen). Danach bekommt das iPad diese von Dir ausgewählte IP-Adresse zugeteilt, die dann sicher nicht dieselbe wie für Robonect (mache für Robonect dasselbe!) sein wird - auch nicht durch Dir unbekannte Umstände -.
Zuletzt geändert von shadowkiller am Fr 9. Okt 2020, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Dibbvehler
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

TheBlues
Forum-Nutzer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 23:52
Mäher: McCulloch ROB R1000
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: -

Re: Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Beitrag von TheBlues »

shadowkiller hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 17:46

kapiere ich nicht - wieso antwortet auch kein anderes Gerät? Welchen ping-Befehl gibst Du ein?

Verbinde Dein Gerät (nimm nicht das iPad!) mit dem Heimnetz-WLAN und gehe auf die Router-Webseite, um sicher zu stellen, dass Du mit dem Gerät wirklich im Heimnetz bist. Wenn das funktioniert gibst Du direkt danach ping 192.168.0.35 ein. Was kommt zurück?
Und wenn Du die IP eines anderen Gerät eingibst - z.B. ping 192.1568.0.1 (das ist meist der Router) oder ping 192.168.0.34 oder 192.168.0.36. Falls die .34 und .36 für andere Geräte im Heimnetz vergeben wurde sollte das funktioieren. Das kannst Du in der Geräteliste des Routers sehen, elche Geräte aktuell mit dem Heimnetz verbunden sind.
Pinge diese Geräte einzeln an, indem Du deren IP-Adresse verwendest. Jetzt muss es gehen, ansonten schreib wieder, wir werden der Dache schon auf den Grund gehen.
Hi Shadowkiller, sorry für meine späte Rückmeldung.
mit kein anderes Gerät meine ich, dass kein anderes Gerät auf die 192.168.0.35 antwortet (also nichts sonst die 192.168.0.35 hat).
Selbstverständlich antworten andere Geräte, wenn ich sie mit ihrer jeweiligen Adresse anpinge.
War etwas unglücklich ausgedrückt.
shadowkiller hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 17:46
Hast Du den Hinweis im Gold-Standard wirklich komplett gelesen? Da ist der Hinweis für iOS-Geräte drin!

Ich könnte mir vorstellen, dass Du im Router "immer diese IPv4-Adresse für dieses Gerät verwenden" angeklickt hattest, als am iPad der Schalter für die sog. "private Adresse" eingeschaltet war. Dadurch kann es sein, dass das iPad dennoch die IP von Robonect "klaut".
:arrow: Gehe in die Fritzbox und mache in den Geräte-Einstelllungen den Haken am iPad für "immer diese IPv4-Adresse für dieses Gerät verwenden" aus und schalte dann im iPad diese Funktion "private Adresse" aus und lass sie aus. Dann gehe wieder in die Geräte-Einstellungen im Router und lege eine IP-Adresse fest, die Du für das iPad verwenden möchtest und setzte dann wieder das Häkchen für die IP-Adress-Vergabe und speichern. REboot des Routers empfehle ich Dir jetzt (kurz Stromstecker aus der Steckdose ziehen). Danach bekommt das iPad diese von Dir ausgewählte IP-Adresse zugeteilt, die dann sicher nicht dieselbe wie für Robonect (mache für Robonect dasselbe!) sein wird - auch nicht durch Dir unbekannte Umstände -.
Ja, hab das mal komplett durchgearbeitet.
IOS AGeräte haben jetzt alle die private Adresse deaktiviert und eine neue (feste) IP zugewiesen bekommen.
Auch mit den Kanälen hab ich ein bißchen variiert.
Am besten erreichbar ist Robonect auf Kanal 1. Aber auch da ist es immer wieder mal weg.
Leider hat mir die zeit jetzt nicht mehr gereicht, weiter zu forschen, da hier das Wetter zu kalt und nass ist, so dass ich das kleine Kerlchen jetzt erstmal reingeholt und ausgeschaltet habe.
Nächste Woche solls wieder besser werden, da kann ich dann einen neuen Versuch starten.
Halte euch auf dem Laufenden.
Grüße und Danke für eure Bemühungen.

TheBlues
Forum-Nutzer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 23:52
Mäher: McCulloch ROB R1000
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: -

Re: Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Beitrag von TheBlues »

und täglich grüßt das Murmeltier :roll:

hab den Kleinen jetzt seit ca 2 Monaten wieder im Betrieb und bis vor ein paar Tagen hat er auch völlig unauffällig seinen Dienst verrichtet.

Aber seit ein paar Tagen kommt wieder immer öfter "Rob1000 ist seit xxxxxxxxx offline. "

Alle Geräte im eigenen Netz haben eine feste IP Adresse (per DHCP zugewiesen).
Alle Apple Devices haben den "Private WLAN Adresse" Modus ausgeschaltet.
Jede IP-Adresse gibt es nur 1 mal im Netz.
Die Repeater laufen unter desrselben SSID im Mesh.
Kanäle hab ich auch schon mehrere ausprobiert, aber bei allen dasselbe. Mal mehr - mal weniger, aber nichts, wo man sagen könnte, das ist es.
Wohne auf dem Land und hab eigentlich wenig Netze in der Nähe (Nachbarn sind alle weiter weg).

Ansonsten funktioniert mein WLAN absolut problemlos. Das einzige Gerät was immer wieder Probleme macht, ist das Robonect Modul.

Er kommt zwar sporadisch immer wieder, aber eben nicht dauerhaft.
Heute Nacht 1:30 ausgefallen
Dann wieder um 7:00 und um 9:45.
Seit 9:45 aber konsequent nicht erreichbar.

Vielleicht ist das Robonect Modul ja wetterfühlig (der Kleine steht wettergeschützt in einer kleinen, offenen Garage).
Gefühlt hab ich diese Probleme hauptsächlich bei nasskaltem Wetter.

und nun ?

Grüße und Danke

kleiner Nachtrag:
Wenn ich die Ladestation stromfrei mache und nach ein paar Minuten wieder Strom drauf gebe, ist das Robonect Modul kurz darauf wieder erreichbar.
ja, ich weiß, der Kleine hat einen eigenen Akku von dem das Robonect Modul gespeist wird und dem es eigentlich ziemlich egal sein sollte, ob die Ladestation Saft hat, oder nicht.

Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3769
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.3 (WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 105 Male
wurde gedankt: 66 Male

Re: Rob1000 ist seit Montag, 21. Oktober 2019 / 11:30:59 offline [WIEDER AUFGETRETEN]

Beitrag von shadowkiller »

Ziehe bitte ein Logbuch (<- Klicke für Anleitung). Vielleicht sieht Fabian etwas. Frage ihn auch nach der Möglichkeit. Dein Modul auf Kanaltreue überprüfen zu lassen.
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

Antworten

Zurück zu „Verbindungsprobleme?“